rhöncloud zu Besuch im Green IT Cube: Ein Leuchtturm der Nachhaltigkeit

rhöncloud zu Besuch im Green IT Cube: Ein Leuchtturm der Nachhaltigkeit

Auf Einladung des GSI nutzten rhöncloud-Prokuristin Sarah Möller und Datacenter-Leiter Michael Ziegler die Gelegenheit, das hochmoderne Rechenzentrum, den Green IT Cube am GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung, zu besuchen. Dieser Besuch war ein inspirierender und lehrreicher Austausch über innovative und nachhaltige Technologien in der IT-Branche.

Green IT Cube: Ein Modellprojekt für Nachhaltigkeit

Der Green IT Cube hat sich als herausragendes Beispiel für nachhaltige Rechenzentren etabliert. Das Rechenzentrum wurde mit dem Blauen Engel zertifiziert, was seine Umweltfreundlichkeit und Energieeffizienz unterstreichen. Besonders beeindruckend ist der niedrige PUE-Wert (Power Usage Effectiveness) von 1,07, der den Green IT Cube zu einem der energieeffizientesten Rechenzentren weltweit macht.

Effiziente Kühlung und innovative Verkabelung

Eine der Schlüsseltechnologien des Green IT Cube ist der Einsatz eines Wasserkühlturms zur effizienten Kühlung. Diese Methode ermöglicht eine signifikante Reduktion des Energieverbrauchs, indem sie Wasser zur Abführung der Abwärme nutzt. Zusätzlich sorgt die vertikale und horizontale Verkabelung für eine optimale Datenverarbeitung und Flexibilität.

Nutzung der Abwärme

Ein weiteres Highlight ist die Nutzung der Abwärme, die von den Servern erzeugt wird. Diese wird zur Beheizung von Gebäuden auf dem GSI-Gelände sowie der Kantine verwendet. Diese nachhaltige Praxis reduziert nicht nur den Energieverbrauch, sondern trägt auch zur Senkung der Betriebskosten bei.

Austausch von Ideen und Best Practices

Während des Besuchs stellte Dr. Helmut Kreiser die nachhaltigen Praktiken und Technologien des Green IT Cube vor. Sein Vortrag gab wertvolle Einblicke in die umweltfreundlichen Lösungen des Rechenzentrums. Im Gegenzug präsentierten wir von rhöncloud unsere eigenen Ansätze für nachhaltige Rechenzentren. Unsere Rechenzentren in Eichenzell und Fulda nutzen eine Kombination aus Erdkühlung und moderner Freikühlung, um einen PUE-Wert von 1,15 zu erreichen. Darüber hinaus setzen wir auf grünen Strom regionaler Anbieter und eco-zertifizierte Serversysteme, um unsere Umweltbelastung zu minimieren.

Vorstellung des Digital Open Lab und EDITH

Ein weiterer Teil des Besuchs war die Vorstellung des Digital Open Lab und EDITH durch Dr. Arjan Vink. Das Digital Open Lab bietet eine Plattform für die Entwicklung und Erprobung digitaler Technologien in einem offenen und kooperativen Umfeld. Es fördert den Wissensaustausch und die Zusammenarbeit zwischen Forschungseinrichtungen, Industrie und Start-ups.

Besichtigung des GSI-Geländes

Neben der Besichtigung des Green IT Cube erhielten wir auch eine Führung über das GSI-Gelände, das für seine weltweit führenden Beschleunigeranlagen bekannt ist. Besonders beeindruckend war der Besuch der Beschleunigungsanlage von GSI und FAIR. Während eines Rundgangs erhielten wir Einblicke in die komplexen Technologien und Prozesse, die zur Erzeugung und Nutzung von Ionenstrahlen verwendet werden.

Fortsetzung der Zusammenarbeit

Wir freuen uns darauf, in engem Austausch mit dem GSI zu bleiben und gemeinsame Projekte zu entwickeln, die die Zukunft der nachhaltigen IT-Infrastruktur weiter vorantreiben. Der Besuch hat gezeigt, dass durch Zusammenarbeit und den Austausch von Wissen und Ressourcen große Fortschritte in der Nachhaltigkeit erzielt werden können. Der Green IT Cube dient uns als Vorbild, und wir sind entschlossen, ähnliche Erfolge in unseren Rechenzentren zu realisieren. Mit neuem Wissen und frischer Motivation gehen wir zurück an die Arbeit, um unsere Rechenzentren noch nachhaltiger und effizienter zu gestalten.

Wir danken dem GSI Helmholtzzentrum, insbesondere Dr. Helmut Kreiser und Dr. Arjan Vink, für die herzliche Gastfreundschaft und die wertvollen Einblicke.

Weitere Beiträge

Wir erweitern unsere Standorte!
News

Wir erweitern unsere Standorte

Attraktive Büroflächen spielen im Geschäftsalltag eine wichtige Rolle, denn die Büroatmosphäre wirkt sich nachweislich auf die Motivation und Kreativität des Teams aus. Aus diesen und

Weiterlesen »

Weitere Themenbereiche für dich